Zum Inhalt springen

Trockenrasen

Neben den Flaumeichen-Wäldern sind die Trockenrasen und Halbtrockenrasen, die fast zur Gänze im Naturschutzgebiet bzw. Naturdenkmal liegen, DIE ganz große Besonderheit in Pfaffstätten. Diese offene Kulturlandschaft mit vielen bunt blühenden Kräutern und einer unglaublichen Vielfalt an Insekten ist vor langer Zeit durch den Menschen – durch Rodung des Waldes und Beweidung – entstanden. Viele sehr seltene und geschützte Arten leben hier. Einige kommen in ganz Österreich nur hier vor!

Nach Aufgabe der Weidenutzung sind viele ehemals offene Flächen wieder zu Wald geworden. Seit 2008 wurden zur Wiederherstellung und Erhaltung der Trockenrasen in Kooperation mit der Gemeinde Pfaffstätten Projekte von Land Niederösterreich und Biosphärenpark Wienerwald Management durchgeführt. Seit damals werden die Flächen auch wieder beweidet. Familie Frank vom Bioschafhof Sonnleitner führt diese aufwändige Naturschutzarbeit mit viel Engagement mit Krainer Steinschafen, einer robusten und genügsamen seltenen Schafrasse, durch. Mit dem Kauf der BIO-Lamm-Produkte kann jeder die Erhaltung der Trockenrasen unterstützen.

Jährlich müssen außerdem Büsche und Bäume geschnitten oder ausgehackt werden. Neben den Schülerinnen und Schülern der Volksschule Pfaffstätten kann jeder bei den organisierten und von Biologen des Landschaftspflegevereins Thermenlinie betreuten Pflegeterminen teilnehmen. Jede helfende Hand zählt! 

Termine

 

FOTOS: Trockenrasen_CR_Drozdowski.JPG, Trockenrasen_Pflege_CR_Mrkvicka.JPG, Trockenrasen_ACM3975_CR_Mrkvicka.JPG, Trockenrasen_GroßeKuhschelle_CRMrkvicka.JPG

Trockenrasen_FamilieFrank_cr_bpww_b_wolff.jpg (© BPWW/B.Wolff)